Gartencenter:
Heute geöffnet ∙ 09:00 - 18:00 Uhr
Montag - Freitag
- Uhr
Samstag
- Uhr
Sonntag
geschlossen
Café Florina:
Heute geöffnet ∙ 09:00 - 17:30 Uhr
Montag - Freitag
- Uhr
Samstag
- Uhr
Sonntag
geschlossen

Weshalb sind Huplant Bio-Pflanzen günstiger?

Anfangs 2019 haben wir im Gartencenter Huplant auf vielen Bio-Pflanzen die Preise gesenkt. Jetzt sind diese Blumen, Kräuter und Stauden günstiger als die Konventionellen. Warum das so ist, erklären Yvonne und Adrian Huber, Inhaber von Huplant:

Preisvergleich im Gartencenter zwischen Bio-Erdbeeren aus Eigenproduktion und konventionellen Erdbeeren.

1. Pflanzenimport aus der EU wird teurer

Die Import- und Transportkosten für Pflanzen sind in den letzten Jahren stark gestiegen, weil die Mindestlöhne und die Mautsätze in EU-Ländern steigen. Unsere Bio-Produktion liegt jedoch direkt neben dem eigenen Gartencenter. Durch den gemeinsamen Standort von Produktion und Verkauf haben wir für das Bio-Sortiment keine Transportkosten: Ihre liebsten Pflanzen wachsen in Hirschthal. Sobald diese verkaufsfertig sind, transportieren wir die Pflanzen zu Fuss ins Gartencenter. Dafür müssen wir die Pflanzen weder einpacken noch klimatisiert transportieren. Somit sparen wir Transport-, Verpackungs- und Abfallkosten und geben unseren Kunden diese Kosteneinsparungen weiter.

2. Moderne Technologien steigern die Produktivität

Wir haben unsere Produktionskosten mit automatisierten Anlagen und Robotertechnik kontinuierlich gesenkt und die Produktivität gesteigert. Beispielsweise werden schmutzige Produktionstische von einem Roboter selbständig gewaschen, getrocknet und eingelagert. Die Waschanlage verwendet dabei immer das gleiche Wasser, das vorher gefiltert wird. Mit dieser Aufbereitung sparen wir enorm viel Wasser und beugen Pilzkrankheiten vor. Denn alte Pflanzenrückstände faulen und begünstigen die Bildung von Pilzen und fördert Schädlinge, die sich dann auf die neuen Pflanzenkulturen ausbreiten können. Höhere Hygiene verhindert diese Ausbreitung und reduziert somit Ausfälle von Pflanzenkulturen und senkt die Kosten für Pflanzenschutzmittel. Es ist also wie beim Kochen, man muss alle Zutaten aufeinander abstimmen – moderne Technologien, Bedürfnisse der Pflanzen und alte Gesetzte der Natur.

3. Für uns ist es eine Herzensangelegenheit

Im Jahr 2017, als wir den ersten Schritt für die Umstellung auf Bio-Produktion gemacht haben, sind wir nicht einem Modetrend gefolgt. Vielmehr liegt uns die Gesundheit unserer Mitarbeitenden, der Kunden und der Natur in Schweizer Gärten am Herzen. Unsere Mitarbeitenden haben beispielsweise heute mit Einsatz von ökologischen Dünge- und Pflanzenschutzmitteln an den Händen und in den Augen keine Beschwerden mehr. Essbare Bio-Pflanzen sind gesünder für unsere Kunden und Bio-Blumen sind gesünder für Insekten und Schmetterlinge, weil sie keine giftigen Rückstände haben.

Wir leben diese Grundüberzeugung in vollen Zügen und geben unsere erarbeiteten Vorteile an unsere Kunden weiter – preiswerte Bio-Pflanzen aus der Region.

Dieser Beitrag wurde verfasst von

Alina Alisauskaite

Verkauf & Innendienst
marketing@huplant.ch
Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchten Sie diese Cookies akzeptieren?